Stotterer-Selbsthilfe Köln e.V.

Wenn die Grazie misslingt

Titel: Wenn die Grazie misslingt
Stottern und stotternde Menschen im Spiegel der Medien
Autor: Benecken, Jürgen

Infos:  1. Auflage 1997, 154 Seiten, Demosthenes-Verlag

 

Bestand:  2

Stotternde Menschen gehören zu den stigmatisierten Gruppen, die in Gefahr sind, von sozialer Einfühlung, Wertschätzung und Kommunikation ausgeschlossen zu werden beziehungsweise sich selbst auszuschließen.

Die Medien, allen voran Filme, Romane und Zeitungen, haben daran einen wesentlichen Anteil, indem sie stotternde Menschen falsch, einseitig und verzerrt als „Blödiane“ und Psychopathen immer wieder neu in Szene setzen. Allzuleicht werden aus diesen Geschichten und Bildern Selbstbilder und Selbstgespräche, die die betroffenen Menschen in eine schwere Isolation treiben können.

Dieses Buch deckt diese Zerrbilder auf, zeigt, wie sie entstehen, und ermutigt die Betroffenen, sich von diesen Bildern zu distanzieren und ihre wirkliche Identität zu schützen.